A+
A-
Krablerstraße 136, 45326 Essen0201 83528-0

Die Gründungsgeschichte des Vereins

Der Ursprung der FAK e.V. ist in einer sozialen Initiative der End70er Jahre, den "Grauen Panthern" zu suchen. In dieser sozialen Bewegung trat man schon lange für eine bessere Lebenssituation alter Menschen ein. Häufig waren die "Grauen Panther" die einzige Anlaufstation für die Beschwerden alter, kranker und behinderter Menschen.

Die jüngeren Gründungsmitglieder der FAK e.V. , waren damals alle in stationären Einrichtungen der Alten-, bzw. Krankenpflege beschäftigt. Sie sahen in ihrem beruflichen Umfeld aber keine Chance, die dort vorhanden Strukturen zum Vorteil der Betroffenen und ihrer eigenen beruflichen Ideale zu verändern.

In ihren Köpfen gab es schon lange Vorstellungen, wie man die Alten- und Krankenpflege humaner (sowohl für die von Pflege Betroffenen als auch für die Pflegenden) gestalten könnte. Nur, welche Möglichkeiten hatte man diese Vorstellungen auch durchzusetzen?

Auf der Suche nach Alternativen zur herkömmlichen Alten- und Krankenpflege, entstand dann folgerichtig die Idee einen eigenen, ambulanten Pflegedienst zu gründen, mit dem Ziel alten und kranken Menschen ein selbstbestimmtes Leben in ihrer gewohnten Umgebung langfristig zu gewährleisten.

Der Patient als "Kunde" und damit die Erfüllung seiner individuellen Bedürfnisse, dieser Schwerpunkt wurde zum Hauptanliegen des FAK-Pflegeansatzes. Dieser Anspruch ist bis heute unverändert geblieben, obwohl inzwischen keine institutionellen Verbindungen mehr zu den "Grauen Panthern" bestehen. Das liegt im wesentlichen daran, dass sich die Grauen Panther inzwischen als Partei konstituiert haben. Bei allem politischen Interesse:

Wir sind und bleiben eine un- und überparteiliche Einrichtung.

Menu